Durchs Labyrinth...

...Strand, Garten, Strand &Wald

VERSCHOBEN 29.07.2022 19 Uhr PIKSL XR Station, Königstor 33

VERSCHOBEN 30.07.2022 19 Uhr aesthetische werke/tonwerkstatt, Königstor 12

AUF GRUND VON KRANKHEIT MÜSSEN DIESE VORSTELLUNGEN LEIDER VERSCHOBEN WERDEN, NEUE TERMINE FOLGEN.

Tanz: Velia Malika Hahnemann

Kontrabass: Sven Krug

Auf dem Weg. Hindurch.
Orientierung.
Verloren.
Wo war ich gerade?
Auf dem Weg finde ich immer wieder: das Jetzt.

Hier finden sich die Tänzerin Velia Malika Hahnemann und der Kontrabassist Sven Krug an
unterschiedlichen Stationen einer Reise wieder. Durch ihren jeweils eigenen künstlerischen
Ausdruck interpretieren sie diese imaginäre Verortungen und den Weg hindurch.

Oder: Tanzen ist die Bewegung von A nach B über Umwege und der Weg ist das Ziel.

Eintritt: nach eigenem Ermessen.


Mit freundlicher Unterstützung vom Kulturamt Kassel, der Dr. Wolfgang Zippel Stiftung und dem HMWK

strand.jpg

Durchs Labyrinth...

...der anderen Gärten

VERSCHOBEN 04.08.2022 21 Uhr Zukunftsdorf22,

Sandershäuser Str. 79

VERSCHOBEN 07.08.2022 19 Uhr Zukunftsdorf22,

Sandershäuser Str. 79

AUF GRUND VON KRANKHEIT MÜSSEN DIESE TERMINE VERSCHOBEN WERDEN, NEUER TERMIN:

11.08.22 21 Uhr Zukunftsdorf22, Sandershäuser Str. 79

Tanz: Velia Malika Hahnemann. Angela Elsa Reimuth, Mareike Steffens, Verena Piwonka
Saxophon: Bene Schuba
Licht: Beatrixe

 

Auf dem Weg. Hindurch.
Orientierung.
Verloren.
Wo waren wir gerade?
Auf dem Weg finden wir immer wieder: das Jetzt.

Eine Performance wie der Weg durch Labyrinthe und Irrgärten.
Wir kommen nicht an. Vielleicht kommen wir nie an.
Und unterwegs: Begegnungen und Geschichten.
Die einzelnen Entscheidungen akkumulieren sich zu gemeinsam eingeschlagenen Richtungen und es gilt sich immer wieder neu zu verorten.
Und wir merken: genau hier sind wir richtig.
 
Oder: Tanzen ist die Bewegung von A nach B über Umwege und der Weg ist das Ziel.
 
Verschiedene Künstler*innen aus den Bereichen Tanz, Musik und Video/Lichtkunst kommen hier zusammen, um von ihrem Standpunkt aus die gemeinsame Reise zu beeinflussen.

 

Das improvisierte Spektakel wird sich rund um das Dokumentakunstwerk “RANCHO CUIS” der Serigrafistas queer in direkter Nähe zu dem Zukunftsdorf22 aufbauen.

 

Die vier Tänzerinnen aus der freien Kassler Tanzszene, Angela Reimuth, Mareike Steffen, Velia Malika Hahnemann und Verena Piwonka treffen auf den Künstler Beatrixe, der eine eine Video‐ und Lichtinstallation in die Performance einfließen lässt und auf den Kassler Schlagzeugkünstler Bene Schuba.

Eintritt: nach eigenem Ermessen.

Mit freundlicher Unterstützung vom Kulturamt Kassel, der Dr. Wolfgang Zippel Stiftun, dem HMWK und Serigrafistas queer

Gärten.jpg
Kassel_CMYK.png
HMWK_Logo_farbe.tif
index.jpeg
zukunftsdorf22_logo_bw_big.jpg